Beratungsstelle bei Gewalt an Kindern,
Jugendlichen und jungen Erwachsenen

 
Beratungsstelle bei Gewalt an Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen


Bismarckstraße 16
26721 Emden

Wegbeschreibung:



Telefon: 04921 - 90 29 290
Handy: 0151 - 51 27 99 92
E-Mail: schneider@awo-emden.de

Ansprechpartnerin: Rita Schneider

Träger: AWO Kreisverband Emden e.V.

Öffnungszeiten: Von Montag bis Freitag, Termine nach Vereinbarung, ggf. auf den Anrufbeantworter sprechen.

Angebot:

Die Beratungsstelle bei Gewalt an Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde im November 1996 vom Kreisverband der AWO eingerichtet.
In der Beratungsstelle finden Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Familien bzw. Vertrauenspersonen grundsätzlich Unterstützung, wenn der Verdacht, Bedrohung oder Erleben jedweglicher Gewalt vorliegt. Vorrangig konzentriert sich die Beratung auf Betroffene, die Unterstützung bei der Problematik sexualisierter Gewalt und häuslicher Gewalt suchen.

Die Beratungsstelle arbeitet parteilich, ist kostenlos und gewährt Anonymität. Ziel ist es, Betroffenen eine Anlaufstelle und einen Schutzraum zu bieten, in dem sie vorbehaltlos in ihrer Persönlichkeit akzeptiert werden.

Betroffene sind:
  • Kinder und Jugendliche, die sexualisierte Gewalt erleben oder erlebt haben
  • Kinder und Jugendliche, die häusliche Gewalt erleben
  • Eltern, die den Verdacht oder das Wissen haben, das ihr Kind / ihre Kinder sexualisierter Gewalt ausgesetzt sind oder waren
  • Kolleginnen / Kollegen aus anderen Professionen, die den Verdacht oder das Wissen haben, ein Kind / Jugendlicher erlebt sexualisierte oder häusliche Gewalt
  • Fachberatung für Kolleginnen / Kollegen aus anderen Institutionen
  • Erwachsene, die sexualisierte Gewalt in der Kindheit erlebt haben und ihre Betroffenheit durch eigene Kinder nochmal neu erleben
Aufgaben sind:

Altersentsprechende Information, Aufklärung, Wissensvermittlung zu den Themen:
  • sexualisierte Gewalt und häusliche Gewalt
  • Unterstützung bei der Aufarbeitung des Erlebten
  • sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen
  • sexuelle Übergriffe unter Geschwistern / Geschwisterinzest
  • Beratung und Begleitung vor / bei Anzeigeerstattung
  • Beratung und Begleitung vor / bei Ermittlungsverfahren, bzw. vor Gericht
  • Unterstützung bei der Suche nach Verbündeten (innerhalb und außerhalb der Familie)
  • Organisation und Durchführung oder Teilnahme an HelferInnenkonferenzen
  • Fachberatung
  • Präventionsprojekte
  • präventive Öffentlichkeitsarbeit


Spendenkonto: Sparkasse Emden / BLZ: 284 500 00 / IBAN: DE66284500000000089623